Autogas - Flüssiggas - LPG

Eine clevere Alternative kostengünstig die Umwelt zu schonen

 

Autogas hat nichts mit Erdgas zu tun.

Autogas ist ein kostengünstiger Kraftstoff, der die Umwelt durch seine schadstoffarme Verbrennung entlastet.

Es wird bei der Erdgas- und Erdöl-Förderung gewonnen und wurde früher oft-

mals einfach abgefackelt. Durch den hohen CO2-Ausstoß belastete dies die Umwelt enorm und vernichtete wertvolle Ressourcen. Die abgefackelte Menge entsprach in etwa dem Tagesverbrauch der gesamten EU.

Als Autogas wird es sinnvoller, umweltverträglicher und ressourcenschonender genutzt.

Autogas ist ein unter Druck verflüssigtes Gemisch aus Propan und Butan. In Deutschland gibt es bereits über 2000 Autogastankstellen und täglich werden es mehr. Freizeitcamper benutzen das Gas zum Kühlen und Kochen.

 

LPG (Liquified Petrol Gas) ist aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung mit Benzin vergleichbar und kann auch in umgerüsteten Ottomotoren verwendet werden. Autogas verbrennt sehr klopffest, wodurch der Motor länger lebt und leiser läuft. Schadstoffe wie Benzol oder Kohlenwasserstoffe emittieren deutlich geringer, Rußpartikel fallen gar nicht an. Im Vergleich zu Benzinmotoren entsteht rund 15 % weniger Kohlendioxid.

 

Die Reichweite ist deutlich höher als bei Erdgas.

 

Allein in Europa fahren bereits fast 3 Millionen Fahrzeuge mit Autogas. Dies hat die Entwicklung der Technologie begünstigt. Heute stehen für fast alle Ottomotoren Umrüstsätze zur Verfügung.